Triff uns im Podcast Dog Life

Ich durfte uns in Toms Podcast  vorstellen.
 Wie sowas abläuft, was man beachten sollte und was für dumme Fehler mir passiert sind, das verrate ich euch heute.

Malinois
belgischer Schäferhund
Malinois

Ich in einem Podcast - ein kleiner Traum wird wahr.

… oder auch nicht, denn ich finde es ganz schrecklich mich selbst zu hören, aber so geht es wahrscheinlich den Meisten.
Doch diese Möglichkeit konnte ich mir auf keinen Fall entgehen lassen. Instagram verbindet und glücklicher Weise hat mich Tom gefunden und gefragt, ob ich mich nicht in einer seiner Folgen vorstellen möchte 

Die Podcast Reihe „Doglife“ ist selbst noch ganz frisch auf dem Markt und bietet interessante Themen bei denen gern mitdiskutiert werden darf.
Der Moderator Tom selbst bringt 40 Jahre Hundeerfahrung mit und macht derzeit noch einen Trainerschein zum Hundetrainer.

Über welche Portale kannst du den Podcast anhören?

-          Spotify, Apple Podcast, Deezer, Stitcher oder du schaust auf familie-und-hund.de vorbei

Online geht die Folge am 17. September '20

.

Vorbereitung auf den Podcast

Schau dir den Podcast an in dem du Teil sein wirst. Hör dir wenigstens eine Folge an und merk dir, wie der Name deines Interviewpartners ist.
Wahrscheinlich werden dir Fragen gestellt, vielleicht sprecht ihr euch vorher auch ab, aber ich selbst habe mir auch ein paar Notizen gemacht, was mir wichtig wäre bzw. was ich in meiner Vorstellungsrunde alles sagen möchte.

Am Vortag des Interviews hat mir Tom eine Mail mit der Einladung geschickt, in der dann nochmal die Startzeit stand und der erforderliche Link zum Podcast-Tool.

Für die Aufnahme selbst musst du hören und sprechen können, also verwende am besten ein Headset mit Mikrofon und nicht das eingebaute Mikro am PC, denn so hast du einfach eine viel bessere Qualität.

Im Podcast wirst du später nicht gesehen, doch das Interview läuft wie ein Skype-Gespräch ab, also brauchst du eine Kamera und vielleicht einen halbwegs aufgeräumten Hintergrund. 

Versuche sämtliche Störgeräusche abzuschalten. Ich habe ein Headset, welches Hintergrundgeräusche nicht gut herausfiltert und darum habe ich alle Benachrichtigungen am PC und Handy auf stumm gestellt, Skyler ausgesperrt und Anton um absolute Ruhe gebeten, denn unsere Türen sind ja nicht aus Stahl und er saugt leidenschaftlich gern Staub, wenn ich gerade beschäftigt bin :D

Ca. 10 min bevor es los geht solltest du schon fix und fertig an deinem Rechner sitzen und dem Moderator Bescheid geben, dass du so weit bist.
Ich hatte an dieser Stelle auch schon das Tool geöffnet und war der Sitzung beigetreten.

Mein eigener Fauxpas

Ich dachte mein WLAN würde reichen, da es mir vollen Empfang angezeigt hat, doch dem war nicht so. Damit habe ich unseren ersten Termin gecrasht, denn bis ich es geschafft hatte mich mit dem LAN-Kabel zu verbinden, war die Sitzung abgelaufen und Tom konnte sie nicht mehr öffnen. 
Sehr unprofessionell von mir. Zum Glück hat er eine Engelsgeduld mit einem Rookie wie mir und hat unsere Aufnahme einfach verschoben.

Unser zweiter Versuch verlief dann zum Glück reibungslos ab. Ich war dennoch von Anfang bis Ende wahnsinnig aufgeregt.

Nachdem wir uns begrüßt haben meinte Tom "ach komm, wir legen einfach los" und das haben wir auch gemacht. Ich durfte mich zunächst vorstellen und dann hatte Tom so einige Fragen - die hat er unter anderem aus der Community zusammen gesammelt.
Ich erkläre unter anderem aus meiner Sicht was ich in der Hundeerziehung besonders wichtig finde, ob wir in einer Welpenschule waren und wie ich dazu stehe. Außerdem wurde ich gefragt, was ich mir für die Zukunft mit Skyler noch alles wünsche - bei diesem Thema erwartet euch im übrigen eine kleine Überraschung die ich bislang auf Insta noch nicht erzählt habe.
Nach ca. 20 min war das Ganze auch schon wieder vorbei und ich überrascht wie schnell es ging.
So lang sind die Folgen im Schnitt übrigens bisher immer in diesem Podcast, das finde ich ist eine ganz angenehme Länge, die man sich gut nebenbei und ohne Unterbrechungen anhören kann.

belgischer Schäferhund

Dog Life - der Hundepodcast

Hier bekommst du einen Podcast rund um den Hund. Tom greift alltägliche Situationen auf und spricht darüber oder aber auch über Aussagen und Ansichten anderer Hundebesitzer.
Neu ist, dass er auch hin und wieder Gäste einladen wird, so wie mich.

Resümee dieses Erlebnis 

Wir hatten beide ein tolles Gespräch, es war eine tolle Erfahrung für mich persönlich und ich finde es absolut klasse, dass Tom diese Art von Projekt in Angriff nimmt.